Bandwürmer ganz ohne Chemie bekämpfen

Bandwürmer – der Schrecken, der Hundebesitzer!
Es werden auch die unheimlichsten Geschichten über diese ekligen Parasiten verkündet. Die hässlichen Würmer sollen unsere Hunde sogar die Hunde töten ( das hat mir eine Tierärztin aus Hamburg tatsächlich in den Telefonhörer geschrien…naja) aber auch dieser Parasit kann durch ein starkes Immunsystem und ein paar natürliche Helferlein erfolgreich in die Flucht getrieben werden, wie das Beispiel hier zeigt

 

14054786_1791718111060051_189256440_n
Midge, zwei Jahre Alt, Australian Shepherd, 53 cm und 19.5 kilo

Midge hatte Bandwürmer !
Ich füttere seit Jahren nach Prey Model Raw und bin gegen Chemie. So erkundigte ich mich, wie ich diesem Parasiten den Gar aus machen könnte.

Ich bekam einige Informationen, die ich umsetzte.

Von März 2016 durchgehend habe ich Midge3 x 6-7g MSM gegeben. Und das 14 Wochen lang!!!
Nix hatte sich gebessert. Dann kamst du (damit meint sie Jutta Steinwitz) und wir haben 3 X 20g  am Tag gegeben. Zusätzlich Karottensaft und Hagebuttepulver und Hagebuttenmark. Das ganze 3 Wochen lang.
Als Midge das nicht mehr fressen wollte, haben wir abgesprochen zu pausieren.
Er bekam 1X die Woche 1 Ei mit Kokosraspeln. Er hatte zwei Tage nach dem letzten Wurm im Kot zu mäkeln angefangen und das MSM war nicht mehr in ihn reinzukriegen. Ob er wohl wusste, dass es nicht mehr nötig war?
Bis heute kein Wurm mehr und niemand in der Familie hat sich damit angesteckt…… weder Zwei noch die Vierbeiner.
Dank Jutta haben wir den Alienwurm zum aufgeben gezwungen. Ich bin mehr als nur dankbar!