Krank durch Rohfleisch???

Salmonellen, Neosporose, Botulismus, Toxoplasmose

Je verbreiteter die Rohfütterung wird, desto mehr Warnungen kommen auf den noch verunsicherten Hundehalter zu. Ständig werden Blutbilder analysiert, die mit Trockenfutterblutbildern verglichen werden und plötzlich nicht mehr stimmen...
Schlimme Krankheiten sollen unsere Hunde bekommen wie Salmonellen, Neosporose, Toxoplasmose u. v. m.

Der Hundekot soll gefährlich sein, sogar Kälber werden zu früh geboren, nur durch den Kot unserer Hunde! Was ist daran wahr und was ist Panikmache?


Kommentare von Hundehaltern und Züchtern


Hier einige Kommentare von Hundehaltern, die ausschließlich roh füttern:



Wir füttern ROH

Hundehalter sind verunsichert, weil die Futtermittelindustrie, Tierärzte usw. alle möglichen Behauptungen ausgraben, die angeblich die Gefährlichkeit der Rohfütterung verbreiten.
Hier einige Hundehalter, die diese Behauptungen deutlich Lügen strafen:  
Ilona Spilker
Auch wir hatten solche Erkrankungen noch nie! Und wir füttern auch ausschließlich roh!
Es ist viel Panikmache im Gange! Vergesst nie, welche Macht die Futtermittel- und Pharmaindustrie haben!
Das wird noch schlimmer!
www.irish-wolfhound-brave-king.de  
Di Na
Bei uns wird Geflügel und Co auch noch verspeist, wenn es ekelhaft stinkt und schmierig wird. Auch Dinge mit Dreck und Steinchen werden gefressen. Seit ich roh füttere, hatte mein Hund nur 2 Erkrankungen: einmal Zwingerhusten (war noch ziemlich am Anfang) und eine Magenschleimhautreizung; die kam von selbstgebackenen Käsebällchen aus Brot, Milch, Käse und Kartoffelflocken. War nicht meine beste Idee!
Ich selber füttere auch nicht auf's Gramm genau, sondern Pi mal Daumen. Und sie sind gesund. Der Dobermann ist durch Roh auf Normalgewicht (war abgemagert, nichts half) und ist seither auch nie krank gewesen.
 
Susanne Brandenburg
Ich füttere seit 14 Jahren roh und ziehe so gerade meinen sechsten Wurf groß - alles gut!
http://www.vomodin.de/  
Judith Tubbesing
Habe zwar keine Welpen, aber da es ja auch um Salmonellen etc. geht... Vor einer ganzen Weile habe ich zwecks Darmsanierung Fleisch "reifen" lassen. Da stand die Menge von ca. 14 Tagen in einem Eimer (nicht luftdicht verschlossen) auf dem Balkon für Tage. Als es anfing zu riechen, habe ich angefangen, es zu verfüttern. Das heißt, das letzte Fleisch war mehr als zwei Wochen alt und das war nicht im Winter und es war auch ein Huhn dabei! Weder die Hunde noch wir Menschen haben uns irgendwas geholt (weil's ja immer wieder gerne angeführt wird, dass die Hunde als Ausscheider eine Gefahr für uns Menschen sind).
Die Hunde sind beide Senioren. :)
http://www.preymodelraw.de  
Jessica Bayer
Bei uns liegen ganze Beutetiere oft tagelang im Garten, bis sie gefressen werden. Meine Hunde waren noch nie gesünder. Wir waren seit der Umstellung auf Roh bei keinem Tierarzt mehr. Und von uns Menschen hatte auch noch keiner was. Ich habe 2 Kinder, 5 und 7 Jahre alt, und füttere seit über 2 Jahren roh. Und im Moment bin ich schwanger und alles ist gut. Natürlich wasche ich mir etwas gründlicher die Hände, aber ansonsten mache ich nix groß anders als vorher. Die Hündin ist 9 Jahre und der Rüde wird im März 5.
 
Simone Westermann
Sowas habe ich hier regelmäßig (Gammelfleisch). Ich bekomme immer in unregelmäßigen Abständen Fleischknochen, Reste vom Fleischer. Die passen nie wirklich in den Gefrierschrank. Also kommt es in eine Schüssel und nicht abgedeckt in den Kühlschrank. Das letzte wird dann meist nach drei Wochen verfüttert und Probleme gab es hier auch noch nie. 
Jutta Steinwitz
Ich füttere ausschließlich roh und besonders Geflügel. Ich lasse das Fleisch, Köpfe usw. auch einfach liegen, wenn die Hunde satt sind. An einem Rinderkopf nagen die Hunde immer mal wieder wochenlang.
Auch Haut, Sehnen und Co bleiben draußen im "Dreck" liegen und werden bei Bedarf hervor geholt.
Meine Hunde, Welpen, Alttiere haben noch nie, nie und niemals eine der genannten Erkrankungen gehabt!!!
http://www.zwergpinscher-steinwitz.de  
Claudia Herda
Ich füttere auch seit über 6 Jahren ausschließlich roh. Unsere 2 Aussies kennen den Tierarzt eigentlich nur zur Impfung (TW müssen wir leider machen wegen Agility). Farid (5 Jahre, Rüde intakt) lebt seit 3 Jahren bei uns, war noch nicht einmal krank. Quiesel (9 Jahre, kastrierte Hündin) lebt seit 6 Jahren bei uns und hatte sich leider einmal mit Zwingerhusten angesteckt, obwohl sie geimpft war. Auch unser Futterfleisch besteht aus Rind, Lamm, Gefügel etc. und hat manchmal schon eine gewisse "Reife". Geschadet hat es unseren Beiden bisher noch nicht. Unser Tierarzt zieht immer ein trauriges Gesicht, wenn er uns denn mal sieht, weil an uns eben nix/kaum etwas zu verdienen ist. Ach so, Wurmkuren und Anti-Zecken-Halsbänder kennen wir auch nicht; mir wurde aber gesagt, dass es solchen Schnick-Schnack zu kaufen gibt.  
Saskia Behrens
Also, ich habe meinen Zwerg jetzt seit 1 1/2 Jahren. Anfangs habe ich Billig-Trockenfuter gefüttert, da ich es nicht besser wusste. Da mein Kleiner dieses Zeug (verständlicherweise) nicht gerne fraß, sah ich mich nach Alternativen um und kam schließlich zum Barfen. Das habe ich dann etwa 3 Monate gemacht (vorher 2 Monate den Trockenfuttermist) und kam dann schließlich zum Prey Model. Danach füttere ich nun seit einem Jahr und ich bin froh, dass ich umgestellt habe. Mein viel zu dünner Langhaar Chihuahua, der fast aussah wie KH, und null Fell an Bauch, Brust und Hals hatte, nahm zu und wurde ein plüschiges Fellmonster, mal davon abgesehen, dass er viel lieber frisst und nur noch selten mäkelt. Krank war er bisher nicht und ich auch nicht und ich taue auch immer Fleisch für 1-2 Wochen auf, was dann im Kühlschrank "reift" und da ist von Huhn, Rind über Wild und Ziege alles dabei. Also, ich bin voll überzeugt und würde es immer wieder machen. Ach ja, Filou ist ein ca. 7-8 Jahre alter, 1,9 kg schwerer Langhaar Chihuahua.
 
Petra Hinderlich
Meine Hündin bekam es im Alter von 6 Jahren und das Hirn sowie eine Paralyse der Hinterhand war mitbetroffen. Trotzdem füttere ich meine Hunde roh. Diese Hündin, die betroffen war, hatte aber bis zur Erkrankung nie rohes Fleisch bekommen, außer evtl. bei ihrem Vorbesitzer, einem sehr üblen Türken.

Diesen Text hat mir eine Bekannte geschickt. Leider ist sie nicht in dieser Gruppe.
Www.colliesvomweitenblick.de.tl  

Informationen

Toxoplasmose

Salmonellen

Neosporose

Botulismus

Würmer


   

Toxoplasmose Wir lesen, dass Katzenartige als Endwirte für die Toxoplasmose verantwortlich sind, dass alle Säu...

   

Salmonellen Der Magendarmtrakt des "gesunden" Hundes ist anders als beim Menschen wesentlich kürzer und die M...

   

Neosporose Liest man die unteren Beiträge genau durch, kommt man zu folgendem Schluss: Neosporose schadet ge...

   

Botulismus Zuerst lernen wir, dass die Bakterien anaerob leben. Das entlastet uns Rohfütterer sogleich, wei...



Druckbare Version